Skip to main content

Hangi in Neuseeland

Ein Hangi ist eine von den polynesischen Vorfahren übernommene Zubereitungsmethode der Maoris, bei der einige Sorten Fleisch und Gemüse zusammen in einem mit heißen Steinen ausgelegten Erdofen gekocht werden. Der Erdofen besteht aus einem etwa 80cm tiefen Loch, in das zuerst die in der Glut eines Holzfeuers oder vulkanisch erhitzten Steine gegeben werden. Danach stapelt man die Fleischkörbe – heute aus Draht, früher aus Baumrinde oder Palmblättern – hinein und deckt sie mit einer nassen Decke und Erde ab.

Durch die relativ niedrigen Temperaturen und die Stapelweise der Körbe – unten Fleisch von Rind, Schwein und Hammel, obenauf dann Muscheln oder die leichteren Fleischsorten wie Hühnchen und das Gemüse – wird nach 5-6 Stunden ein ganz ausgezeichnetes Durchgarungs- und Aromaergebnis erzielt. Übrigens wird diese Methode auch in New England an der US-Ostküste als „New England clam bake“ angewandt, denn viele der Walfänger, die rund um Neuseeland vor 200 Jahren aktiv waren, stammten von dort und brachten diese Maori-Tradition mit.

Hangi in Neuseeland

Hangi in Neuseeland ©iStockphoto/CreativeFire

Eine Einladung zu einem echten Hangi, das sich von den Touristenveranstaltungen, die als Hangi bezeichnet werden, deutlich unterscheidet, ist eine Ehre für einen Reisenden, die man nicht abschlagen darf. Bei Erscheinen ist es jedoch wie überall in Neuseeland guter Brauch, selbst eine anständige Menge an Fleisch, Fisch oder Getränken als Gastgeschenk mitzubringen. Bevor man an diesem meist zu einer Stammesfeier oder einem Familienjubiläum stattfindenden Festessen teilnehmen kann, muss man sich förmlich vorstellen (wer man ist, was man möchte), damit die anwesenden Maoris entscheiden können, ob man teilnehmen darf. Durch die lange Garzeit bleibt viel Zeit zum Plauschen oder für gemeinsame Unternehmungen.

Das Hangi wird nach 5-6 Stunden geöffnet, die verschiedenen Fleisch- und Gemüsestücke in große Schüsseln gelegt und der großen Runde wie ein Büffet serviert. Auch hier gilt wieder: Alles wird geteilt, egal ob Essen, Getränke oder Geschichten.